Die Wertung war eine besondere, was den Reiz des Turniers auch ausgemacht hat. Man konnte drei Pfeile schießen, musste aber nicht. Sobald man aber mit einem Pfeil daneben schießt, sind die vorangegangenen Punkte an diesem Ziel verloren. Z.Bsp. 1. und 2. Pfeil trifft, 3. Pfeil daneben - dann Pech gehabt - dann hat man Null Punkte, hätte aber bis zu 60 P. erreichen können (pro Ziel). Jeder Pfeil hat jeweils 20 (Kill) oder 16 (Körper) gezählt, so kommt - wenn man trifft - eine tolle Punktzahl zusammen. Am Schluss hat man, um die Bogenklassen fair zu beurteilen, einen Faktor mit der Punktezahl multipliziert. Die Wertung war sehr amüsant und das Pokern war letzendlich das "Herzstück" des ganzen Turniers. Wie risikofreundlich ist man, oder wie sehr lässt man sich vom Gruppendruck mitreissen, oder geht man lieber auf Nummer sicher und schießt nur einen Pfeil, hat dann aber dafür wenig Punkte usw. - man lernt sich neu kennen. War ein sehr schönes familiäres Turnier und unsere Damen waren wieder mal Spitze!

Damen    
13 Starterinnen 1. Jacqueline S.
  2. Susanne K.
Herren    
30 Starter 25. Michael K.