Die Pfaffenhofener Bogenschützen scheinen ein toller Verein zu sein, das hat man am 1. 3D-Turnier am Sonntag durch und durch gemerkt. Der Parcours wurde mit 30 Zielen gestellt (an Station 6 galten allerdings 3 Schüsse - d.h. in die Wertung sind 32 Ziele eingegangen) und verlief als eine 8 um das Vereinsheim herum auf flachem Gelände, also familientauglich und geeignet für jeden. Geschossen wurde eine 3-Pfeil-Runde mit 20/16, 14/10, 8/4 Wertung. Auch wenn das Gelände einen nicht herausgefordert hat - zum Glück an dem heißen Tag! - wurde es einem nie langweilig. Es ging hier nicht durch Waldgebiet, sondern über Felder, Wiesen und der Roth entlang, an Scheunen vorbei und in entlegene Winkel vom Stadtrand Pfaffenhofen. Die Tiere waren moderat gestellt, einige davon in sehr schöner selbstangefertigter Version und es gab ein paar sehr ideenreiche und schöne Ziele, die man bisher noch auf keinem Turnier gesehen hat. Am besten nächstes Jahr selbst hingehen und überraschen lassen... Fluflu Pfeile nicht vergessen. Und auch den Sonnenschirm nicht. Die Organisation war tipp topp, der Weg zum Turnier war an der Straße schon rechtzeitig mit Schildern ausgewiesen worden, es gab Parkplatzanweiser und auch auf dem Turniergelände haben teils Vereinsmitglieder die Schützen erwartet und geholfen, zBsp. die Pfeile aus dem Wasser zu fischen. Ein Kühlwagen hat für kalte Getränke gesorgt, der Ablauf an der Kasse/Ausgabe war auch reibungslos und prima. Essensangebot wie überall sonst auch - Kaffee, Kuchen, Wurst, Steak.

Alles in allem ein ganz tolles 1. Turnier, wozu man dem Verein nur gratulieren kann! Man hat in allem den guten Zusammenhalt, viel Engagement, handwerkliches Können und Liebe zum Detail erkennen können.

Als Preise gab es aus Styropor gefräste Käuzchen in 3 verschiedenen Größen in gold, silber und bronze mit handbemaltem Gefieder. Mal was anderes und sehr hübsch zum Anschauen.

Schön war, dass unsere Jacqueline nun ein Käuzchen zuhause stehen hat - das Goldene - mit 506 Punkten hat sie den 1. Platz belegt.

TRB Damen    
19 Starterinnen  1. Jacqueline S.